5202

ein Blog über technische Fragen zu Blogger

Blogger: no-reply Kommentare ändern

von

Ich wurde gefragt, wie sich bei Blogger ein 'no-reply' Account ändern lässt.

Wait - was ist überhaupt ein 'no-replay' Blog? Wo liegt das Problem dabei? Und falls ihr einen 'no-replay' Blog habt, wie könnt ihr ihn zurück setzen?

no-replay

Das Problem bei 'no-replay' Blogs ist ziemlich simpel zu verstehen. Ihr schreibt auf einem anderen Blog einen Kommentar. Dieser Kommentar wird an den Bloginhaber gesendet. Falls ihr in eurem Blogger-Profil eine E-Mail Adresse angegeben habt, steht diese nun als Absender für den Kommentar ... ansonsten no-replay@blogger.com

Letzteres nennt sich dann 'no-replay' Blog.

Den Kommentar eines 'no-reply' Blogs könnt ihr also nur als Kommentar, nicht als persönliches Mail beantworten. Manche stört das .. wie könnt ihr das ändern?

Möglichkeit 1: Blogger-Profil

Die E-Mail Adresse für 'klassische' Blog-Kommentare wird verwirrenderweise über euer Blogger-Profil verwaltet und zwar unabhängig davon ob ihr euer Blogger-Profil mit dem Google+ Profil verbunden habt oder nicht!

Ich sage verwirrenderweise weil ihr innerhalb des Google+ Profils keinen Zugriff auf das Blogger-Profil habt. Ihr müsste also im ersten Schritt die Verknüpfung mit dem G+ Profil wieder aufheben. Dazu geht ihr im Blogger Dashboard rechts oben in die Einstellungen [das Rädchen] und klickt auf Zurück zum Blogger-Profil.

Anschließend bearbeitet ihr euer Profil --- klickt dazu einfach auf diesen Link: www.blogger.com/edit-profile.g

Innerhalb des Profils setzt ihr ein Häckchen bei Meine E-Mail-Adresse anzeigen. Überprüft, ob die korrekte E-Mail Adresse eingetragen ist und ändert sie gegebenenfalls. Wenn alles passt, könnt ihr unten auf der Seite speichern.

Testet nun, ob eure Änderung funktioniert: Kommentiert auf eurem eigenen Blog und schaut euch im Mail den Absender des Kommentars an. Steht da eure eigene Adresse? Wenn ja, habt ihr es geschafft!

Im letzten Schritt könnt ihr euer Blogger-Profil wieder mit dem Google+ Profil verbinden. Ab jetzt hat jeder euerer Kommentare eure echte E-Mail Adresse als Absender.

Möglichkeit 2: Nehmt G+ Kommentare!

Vergesst das alte Kommentar-System. Hier mit dieser Frage fühle ich mich ehrlich gesagt in meiner Grundüberzeugung bestärkt, dass die 'normalen' Kommentare mehr Hindernis im Kontakt zwischen euch als Blogger und euren Lesern sind, als hilfreich. Probleme Wie kann ich xy auf seinem Kommentar etwas persönliches schreiben, ohne dass es ein Kommentar wird? könnt ihr natürlich über Mail lösen. Ist halt kompliziert und um die Ecke gedacht ..

Leichter ginge es, wenn ihr die G+ Kommentare nehmt. Dort könntet ihr zb. auf ein Kommentar direkt antworten ... ihr könntet nur einer bestimmten Person antworten .. ihr könnt auch mal etwas tiefer diskutieren, weil Kommentar und Antwort hin & her flutschen und nicht ewig lange brauchen, bis das den jeweils anderen erreicht.