5202

ein Blog über technische Fragen zu Blogger

Blogger: Grauen Hintergrund / verpixelte Fotos verhindern

von

Ich wurde zu einem relativ neuem Problem bei Blogger um Hilfe gebeten, bei dem Bilder, die im Original einen transparenten/weißen Hintergrund haben, nach dem Hochladen einen grauen Hintergrund bekommen. Das tritt sowohl bei Bildern im Post, als auch im Header, Bildern in einem Image Gadget ... whatever auf.

Außerdem kann es passieren, dass ein Bild durch das Hochladen verpixelt oder 'schwammig' dargestellt wird.

Letztlich ist die Ursache dafür trivial - ich hole trotzdem a bisserl weiter aus, weil 'Bilder' und 'Blogger' ein verwickeltes Thema ist.

Wo kann ich bei Google meine Bilder hosten?

Früher war alles einfach :D - da kamen Bilder bei Google in Picasa und fertig!

Inzwischen gibt es drei Orte, wo ihr bei Google eure Bilder hosten könnt, nämlich GoogleDrive, G+ und Picasa. Ihr könnt mit Hilfe eines WebViewLink eure Bilder aus GoogleDrive direkt in Blogger einbauen, euch über den Blogger-Editor einen Link zu einem Bild in Google Plus/Picasa holen oder in Picasa ein direkten Link erzeugen

Interessant ist, dass egal wo ihr eure Bilder unterbringt, werden die alle erst ab 2048px längere Seite auf euren freien Speicher von 15GB bei Google angerechnet. Trotzdem sind diese drei Möglichkeiten nicht gleichwertig - dazu gleich noch mehr.

Kann ich meine Bilder für Blogger auch außerhalb von Google hosten?

Antwort von Radio Eriwan: Im Prinzip ja! Es gibt zwei Einschränkungen:

Wenn ihr die dynamischen Ansichten verwenden wollt, werden darin nur Bilder dargestellt, die auf einem Google Dienst gehostet sind.

Es gibt außerdem bei manchen Hostern - etwa Flickr - immer wieder Probleme mit dem Feed. Das muss nicht sein, kann aber dazu führen, dass eure Posts etwa im Blogger-Dashboard nicht angezeigt werden

Wo es meiner Erfahrung nach am wenigsten Probleme gibt, ist Dropbox.

Wo landen meine Fotos, die ich im Blogger Editor hochlade?

Bei Google plus :D!

What? Ich habe doch überhaupt kein G+?

Doch, ist so! Bilder, die ihr über den Blogger Editor hochladet, landen bei G+ und nicht bei Picasa. Ihr seht diese Bilder auch in Picasa - wenn ihr dort überhaupt noch rein kommt - , aber Google packt euch die Bilder auf G+, unabhängig ob ihr dort einen Account habt oder nicht.

Beweis: Ihr könnt das selbe Foto über Picasa und über den Blogger Editor hochladen - bei Links aus Picasa tritt das Problem nicht auf, beim Blogger Editor schon. Weil das Problem mit dem grauen Hintergrund letztlich ein G+ Problem ist, bedeutet das, das Blogger eure Bilder nach G+ verschiebt.

Macht das Sinn?

Aus der Sicht von Google braucht eh jeder Blogger einen G+ Account, also passt das schon :D.

Doof ist, dass ihr das Problem mit dem grauen Hintergrund nur mit einem G+ Account lösen könnt. Wenn ihr keinen habt und keinen wollt, müsst ihr euch mit dem grauen Hintergrund abfinden :(.

Was ist jetzt die Ursache des Problems?

Bei G+ werden alle Bilder über eine Funktion Automatische Optimierung 'verbessert'. Dabei werden Kontraste verändert - eine transparenten Hintergrund färbt die etwa in 'Grau' um.

Diese Funktion ist automatisch aktiviert und muss von euch über ein Opt-Out deaktiviert werden.

Ihr findet das Opt-Out unter den G+ Einstellungen bei Fotos > Häckchen bei Automatische Optimierung rausnehmen.

Bereits 'optimierte' Fotos könnt ihr nachträglich im Foto selber auf den Original Zustand wieder zurücksetzen. Das wird dann auch im Blog so übernommen - ihr müsst also kein neues Foto hochladen oder so, sondern ein zurückgesetztes Bild wird automatisch richtig angezeigt.

Ich will keinen G+ Account - was kann ich tuen?

Für den Fall, dass ihr keinen G+ Account habt und wollt, müsst ihr entweder auf GoogleDrive ausweichen, oder eure Bilder bei einem Drittanbieter hosten - mit den oben erwähnten Einschränkungen.

Bei GoogleDrive werden eure Bilder weder optimiert noch sonst wie verändert, ihr habt die volle Kontrolle darüber. Außerdem könnt ihr dort auch Bilder über eine Kantenlänge von 2048px hochladen - bei G+ werden die auf 2048px längere Seite beschnitten.

Mann - Google ist doch 'ne fiese Socke!

Um ehrlich zu sein, habe ich das Problem mit dem grauen Hintergrund oder verpixelten Bildern selber nie bemerkt und bin erst durch eine Frage darauf aufmerksam geworden. Mich hat das dann schon überrascht, das Google hier quasi 'zwangsweise' ein neues Feature einführt, ohne seine Nutzer darauf hinzuweisen oder ihnen die Möglichkeit zu geben, aus der Kiste wieder raus zu kommen.

Auf der Total Evil Skala von eins bis zehn gibt das für mich eine nette, solide zwei, weil ersten ein Opt-Out eh immer schlecht ist und ihr zweitens zur Lösung einen Google Plus Account braucht, den ihr möglicherweise gar nicht wollt.

Zur Verteidigung von Google kann man sagen, dass das ja eigentlich nur gut gemeint und ein nettes Feature ist, dass vermeintlich keinen großen Schaden anrichten kann .. viele große Dinge sind auf die Art & Weise schon schief gegangen.

Fragen Anmerkungen

Es gibt eine Vielzahl von Problemen mit Fotos in Blogger und es kann sein, dass euer ganz spezifisches Problem eine andere Ursache hat, als ich hier darstelle. Falls ihr also wissen wollt, warum es bei euch nur schwarze Kästchen im Blog statt Bilder gibt :D, dürft ihr gerne hier in den Kommentaren nachfragen. Vielleicht kann ich euch ja weiter helfen ... :D