5202

ein Blog über technische Fragen zu Blogger

Aktive Tab im Seiten-Gadget bei nicht_statischen Seiten hervorheben

von

Update 2: Ein Problem mit den Alias-URL's von Blogger wurde behoben!

Eine Leserin hat folgendes, sehr interessantes Problem aufgeworfen: Im Seiten-Gadget von Blogger wird nur von statischen Seite der aktive Tab hervorgehoben. Bei anderen Links, etwa auf ein Label, funktioniert das nicht.

Wie bekommt ihr für _alle_ Links den jeweils aktiven Tab markiert?

Blogger: Kontakt Gadget auf Subdomain hosten

von

Was bisher geschah: Bei Blogger gibt es seit ein paar Monaten ein eigenständiges Kontakt-Formular. Das Formular ist sehr schlicht und einfach. Was stellt ihr damit an? Ihr könnt es innerhalb gewisser Grenzen personalisieren. Ihr könnt es auf eine statische Seite verschieben .. that's it.

Das Formular gefällt mir gut und ich finde das einen echten Fortschritt gegenüber den iFrames von Drittanbieter, auf die bis dato jeder zurück gegriffen hat.

Aber: Für den Fall, dass ihr irgendwelche cooleren Sachen damit anstellen wollt, wird das innerhalb eines bestehenden Blogs sehr schnell sehr kompliziert. Besser ist es meiner Meinung nach, ihr legt so ein Kontakt-Formular auf einer eigenen Subdomain an.

Um es gleich vorweg zu sagen - dass geht nur, wenn ihr eine eigene URL besitzt. Das ganze schaut dann Beispielsweise so aus

Blogger: Blogsuche-Gadget funktioniert nicht

von

Blogger hat seit dem Wochenende bei einer gewissen Anzahl von Blogs Probleme mit dem Gadget zur Suche im eigenen Blog. Bis heute - 27. November 2013 - ist der Fehler noch nicht behoben.

Wer davon betroffen ist und keine Lust hat, auf eine Google-Lösung zu warten, kann das Gadget auch über einen kleinen Hack ersetzen.

Blogger Template: Drillux

von

Ich habe ein sehr reduziertes und sauberes Blogger Layout auf der Basis von five geschrieben - Drillux!


Schaut es euch live an:


Drillux enthält einige Ideen, die so in normalen Blogger-Layouts nicht funktionieren - ein paar Worte dazu:

Neues Blog-Layout

von

Es ist so weit - das neue Layout von meinem Blog ist draußen! Es ist mein erstes mit five gebaute Layout. Es enthält keinen Code der Blogger Standard Templates mehr sondern ist vom Layout bis Blog Widget völlig eigenständig. Es war ein langer Weg bis dahin!

Es gibt ein oder zwei Neuheiten ... das wichtigste vorneweg: Die Kommentare sind hier auf dem Blog für's erste abgeschafft! Update: Auf vielfachen Wunsch sind die Kommentare wieder drin :D.

What?

Ein eigenes Template entsteht: Update #5

von

Kurze Durchsage - ich habe auf besonderen Wunsch hin eine Version von five mit verschachtelteten Kommentaren geschrieben. Ihr findet diese Version auf meinem github repository in der branch classic_comments oder ihr nehmt einfach diesen Link

Dieses Template ist absolut baugleich zu dem im Update #4, nur dass es statt den G+ Kommentare die 'normalen' verschachtelteten Kommentare benützt. Ich empfehle es trotzdem nicht, weil ich kein Freund der alten Kommentare bin - aber das ist mal Thema für ein eigenen Post.

Ein eigenes Template entsteht: Update #4

von

Mein Blogger Basis-Layout five hat ein bedeutendes Update bekommen - ich denke, damit ist es für den 'realen' Einsatz fit.

Five setzen ja inzwischen doch eine Handvoll Leute ein [nach meiner letzten Zählung fünf :D] und ich habe versucht, die Rückmeldungen beziehungsweise Problemen in five zu lösen.

Im einzelnen sind das: Benachrichtigungen in den G+ Kommentare funktionieren jetzt, Kommentare werden als E-Mail verschickt, dass rel='author'Attribut funktioniert, five setzt nun strukturierte Meta-Daten nach schema.org ein und ich habe einmal testweise soziale Buttons eingebaut.

Bloggen mit G+ Profil und Nickname

von

Heute gebe ich auf persönlichen Wunsch den Philipp Steuer :D und spiele den Erklärbär zu einen der letzten ungelösten Rätseln, wie ihr nämlich mit einem G+ Profil bei Blogger unter eurem Nick bloggen und kommentieren könnt.

Was ist das Problem? Viele Leute wollen nicht unter ihrem echten Namen bloggen, sondern unter einem Nick - in meinem Fall ist der echte Name 'Oliver Doetsch' und der Nick '5202'. Sobald ich mein Blogger Profil mit einem G+ Profil verbinde, ist aber sowohl mein Blogname als auch mein Kommentarname mein echter Name.

Der echte Name hat große Vorteile, etwa als Google Author. Aber das ist andere Baustelle, soll es heute nicht drum gehen.

Der Punkt ist, viele Leute wollen jetzt halt mal unter ihrem Nick bloggen - wie geht das mit einem Google+ Profil?

Blogger: Archivseiten über Feeds

von

Das Blogger Archiv-Gadget ist bekanntlich nicht sonderlich flexibel. Manchmal möchtet ihr vielleicht ein Teil eurer Posts in einer strukturierten Form auf einer Archiv Seite präsentieren.

Ein total gelungenes Beispiel finde ich etwa diese Rezept-Seite von dem Blog Leckermussessein - das hat einen echten Mehrwert für den Besucher, oder?

So eine Seite lässt sich mit dem 'normalen' Archiv-Gadget nicht bauen, sondern dazu braucht ihr Feeds und ein paar Zeilen Javascript.

Nachdem das ganze nicht allzu schwer ist und viel Potential hat, möchte ich heute den Aufbau von so einer Archivseite a bisserl näher anschauen.

Mein Hilfe Forum zieht nach G+ um!

von

Heads up! Mein Hilfe Forum zieht ab sofort von Google Groups nach G+ um.

Nachdem mir zum zweiten mal hintereinander Benachrichtigungen über neue Fragen auf meiner 5202 Google Groups nicht weiter geleitet worden sind und mich nichts mehr nervt, als dysfunktionale Dienste :(, habe ich beschlossen, das Hilfe Forum komplett auf die G+ Cummunity Blogspot DACH zu verlegen.

Vielleicht kennen das ein paar unter euch - das ist eine kleine, aber sehr feine Community zu allen Fragen, Problemen im Zusammenhang mit Blogger.

Ich und andere sehr kompetente Blogger sind da seit einiger Zeit aktiv und ich halte - jetzt mal unabhängig davon, dass ich da selber aktiv bin - Blogspot DACH qualitativ für eine der besten deutschen Blogger Gruppen :D.

Es gibt dort inzwischen sehr kompetente Leute zu allen möglichen Gebieten und da ich ja eh ein Anhänger der Community Idee statt Einzelkämpfer bin, halte ich es für sehr sinnvoll, auf Blogspot DACH weiter zu machen.

Also: Was auch immer euch an Problemen, Fragen oder Ideen zu Blogger im Kopf umgeht, auf Blogspot DACH gibt es ein offenes Ohr dafür. Probiert es aus - ich würde mich freuen, wenn ihr dort mal aufkreuzt!

Blogger: Grauen Hintergrund / verpixelte Fotos verhindern

von

Ich wurde zu einem relativ neuem Problem bei Blogger um Hilfe gebeten, bei dem Bilder, die im Original einen transparenten/weißen Hintergrund haben, nach dem Hochladen einen grauen Hintergrund bekommen. Das tritt sowohl bei Bildern im Post, als auch im Header, Bildern in einem Image Gadget ... whatever auf.

Außerdem kann es passieren, dass ein Bild durch das Hochladen verpixelt oder 'schwammig' dargestellt wird.

Letztlich ist die Ursache dafür trivial - ich hole trotzdem a bisserl weiter aus, weil 'Bilder' und 'Blogger' ein verwickeltes Thema ist.

Neue Archiv-Seite!

von

The torture never stops .. d.h. mit der schrittweisen Umgestaltung auf meinem Blog geht es weiter, jetzt hat es die Archivseite erwischt :D!

Die Technik dahinter ist a bisserl anders als bisher - ich zeige alle meine zweihundertundeinpaarzerquetschte Posts in drei Blöcken zu à 100 Posts an.

Die Seite wird dadurch hoffentlich übersichtlicher. Außerdem gibt es außer den Überschriften jetzt auch das Datum und einen kurzen Teaser-Text.

Ich hoffe die neue Seite ist funktionaler als die Alte - wenn ihr was dazu schreiben wollt, dürft ihr das gerne in den Kommentaren tun :)!

Neue Kontakt-Seite!

von

Damit sich keiner wundert: Ich teste gerade eine neue Kontaktseite und habe sie bis auf weiteres im Blog fest verlinkt.

Ist sicher - für meine Verhältnisse :D - ein ungewohntes Design ... mal schauen, wie das ankommt.

Wa meint ihr: YES or NO?

Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 12

von

Um ehrlich zu sein, war ich mit den letzte Folgen von'Ein eigenes Template entsteht' nicht mehr ganz glücklich darüber, wie sich diese Serie entwickelt hat :(.

Grob gesagt geht mir die Serie zu langsam vorwärts, ich verwickle mich in zu vielen Details und letztlich hat das ganze immer noch kein Nutzwert, sprich ein Template, was ihr wirklich in einem Projekt einsetzen könnt.

Wie kann man das ändern?

Blogger: Update auf Template Version 2

von

Falls ihr zu den Leuten gehört, die nach wie vor mit Asbach-Uralt Templates wie 'Minima' von 1954 :D 2004 arbeiten, dann habt ihr möglicherweise ein Problem mit dem neuen Blogger Editor.

Besagter neuer Blogger Editor ist nämlich auf Templates der Version 2 ausgelegt ... Minima ist aber Version 1 ... was tun?

Dynamische Ansichten: Fehler beim laden der CSS beheben

von

Die Freunde der gepflegten dynamischen Ansichten sind zwei Wochen a bisserl sauer - die Blogger Vorlagen funktionieren nämlich nicht mehr richtig.

Das Problem ist dabei, dass eure eigene CSS nicht mehr geladen wird. In der rechten Sidebar bei den Gadgets steht nur noch "Subscribe" und sonst nichts mehr.

Die statischen Seiten, wie z.B. das Impressum werden in der schwarzen leiste nicht angezeigt und ihr könnt als Besucher zwischen den verschiedenen dynamischen Ansichten nicht mehr umschalten.

Wenn ihr eines oder mehrere Probleme in eurem Blog mit einer dynamischen Ansicht habt, könnt ihr folgendes probieren;

Blogger: Autoren-Profil unter jedem Post anzeigen

von

Blogger hat euch letzte Nacht ein neues Feature spendiert und zwar könnt ihr ab sofort unter jedem Post euer Autorenprofil anzeigen lassen.

Das ist bei Blogs mit mehr als einem Autor höchst sinnvoll und auch bei 'Solo' Blogs inzwischen fast schon Standard.

Der Spass funktioniert bei 'normalen' Blogger Standard-Layouts von alleine - bei stark personalisierten Layouts müsst ihr das entsprechende Snippet per Hand nachtragen.

Wie das geht - eine kurze Anleitung dazu:

Text in Links umwandeln

von

Update: Bug ausgebessert - Links und kursive Texte haben jetzt wieder einen Abstand!

Auf das folgende Problem hat mich ein Leser angesetzt - und zwar wollte dieser Leser wissen, wie er in seinen Kommentar automatisch alle Text-Links zu klickbaren Links umwandeln kann.

Das ihr URLs in einen Kommentar hinterlassen könnt ist klar, obwohl die wenigsten wissen wie das geht. Meistens schreiben dann so was raus wie: Toller Post - Lust auf gegenseitiges verfolgen? www.spamblogger.blogspot.com :D!

Diese reinen Text www.spamblogger.blogspot.com automatisch in einen klickbaren Link umzuwandeln, wäre doch eine nette Idee, oder?

Also, wie geht das?

Über Blog-Systeme - die Zukunft von Blogger

von

Es gibt verschiedene Blog-System - Blogger, Wordpress, Movable Type, Systeme mit Datenbanken, ohne Datenbanken, whatever. Was braucht ihr davon für's 'richtige' bloggen?

Dazu heute ein paar Überlegungen - wie immer ist das meine persönliche [und hoffentlich fundierte Meinung :D] und nicht absolute Wahrheit ... andere mögen das anders sehen.

Das Ende vom Google Reader

von

Ihr habt es sicherlich schon auf unzähligen Blogs gelesen - und könnt es nicht mehr hören :D - Google Reader wird zum 1.7.2013 also in der Nacht von Sonntag auf Montag eingestellt. Hier noch mein Senf dazu.

Creative Commons, Veganismus & Mobbing

von

Vor einiger Zeit habe ich einmal einen Shitstorm 'life' verfolgt - ein Erlebnis, das mich nachhaltig beeindruckt hat.

Was ist passiert? Auf einem sehr bekannten und reichweitenstarken Blog hat die Bloginhaberin in einem hochemotionalen Post eine andere Bloggerin beschuldigt, von ihr einen Post kopiert und diesen trotz Aufforderung nicht gelöscht zu haben.

Der Blog der 'Kopiererin' war verlinkt und implizit wurden die Leser aufgefordert, dort doch einen Kommentar zu hinterlassen um der 'Kopiererin' mal ordentlich die Meinung zu geigen.

Der Rest ist Gruppendynamik - innerhalb von einer Stunde haben sich über vierzig Leser[innen] zu der Person der 'Kopiererin' und dem Vorgang geäußert ... immer überzeichnender, hysterischer, beleidigender.

Nach etwa zwei Stunden hat die 'Kopiererin' ihren Blog dann komplett gelöscht - die 'Kopiererin' war übrigens zwölf Jahre alt.

Blurp :( ...

Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 11 - Blog Widget II

von

Nach Kälteeinbruch, Hochwasser und Dauerregen :D komme ich heute endlich zum nächsten Teil von Ein eigenes Template entsteht .

Wie beim letzten mal angekündigt, geht es heute darum, das Blogger sehr mächtige Möglichkeiten besitzt, Posts unterschiedlich aufzubauen, je nachdem ob der Post auf einer Indexseite oder Startseite steht.

Wir schauen uns diese Möglichkeiten am Beispiel einer so genannten 'Suphero-Unit' an, d.h. eines besonders gestalteten 'neuesten' Post. Um dem ganzen a bisserl Style zu geben, benützen wir Bootstrap CSS.

Blogger: Kontaktformular Widget anpassen

von

Update: Fehler in der Gadget-Vorlage korrigiert.

Auf Blogger gibt es nun ein Kontaktformular Widget - ein tolles, neues Feature. Bis jetzt ging so etwas ja nur über Drittanbieter-Lösungen und die fand ich ehrlich gesagt seit jeher nervig.

Das Widget kommt optisch sehr schlicht daher. Außerdem wird es - wie alle Widgets - standardmässig auf allen Seiten angezeigt.

Ich meine, ein Kontaktformular gehört auf eine extra Seite. Außerdem wollte ich dem Widget a bisserl meinem Blog-Style anpassen.

Ich habe daher das Widget einmal um die Möglichkeit erweitert, nur auf einer statischen Seite angezeigt zu werden.

Für eine 'große' Anpassung habe ich das Widget auseinandergenommen und neu zusammengebaut. Wie das danach ausschaut, seht ihr in der Demo:


Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 9 - Blog Widget I

von

Heute gibts zwei Posts zum Preis von einem :D -- heißt, nachdem ich einen Einführungspost geschrieben hatte, warum ein eigenes Blog Widget sinnvoll ist, habe ich gemerkt, dass sich das ganze auf drei Punkte eindampfen lässt. Das war mir dann für einen ganzen Post doch zu mickrig.

Deshalb begeben wir uns nun auf einen kurzen Exkurs über Sinn oder Unsinn eines eigene Blog Widgets. Danach geht es straight weiter und wir schauen uns die Grundelemente des Blog-Widgets an.

Zum Abschuss basteln wir aus den Grundelementen Post-Überschrift und Post-Inhalt ein erstes Blog-Widget!

Blogger Kommentare auf der Startseite anzeigen

von

Aktuell von einem Leser gefragt: Kann ich mir meine Blogger Kommentare auch auf der Startseite anzeigen lassen?

Antwort [bis vor kurzem]: Noop - das geht nicht. Die verschachtelten Kommentare funktionieren nämlich nur auf der Postseite :D.

Mal abgesehen von der Sinnhaftigkeit eines solchen Vorhabens -- wer das will, kann das ab jetzt mit den neuen G+ Kommentaren machen. Das ist ein iFrame und der lässt sich anzeigen, wo ihr es wollt

Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 8 - Einführung in Widgets IV

von

Nach einigen Tagen Zwangspause geht es jetzt endlich mit der Reihe 'Ein eigenes Template entsteht' weiter :D.

Heute beschäftigen wir uns zum letzten Mal theoretisch mit Widgets und zwar mit konditionalen Argumenten.

Grob gesagt ist ein konditionales Argument eine Wenn - Dann Bedingung: Wenn diese oder jene Bedingung erfüllt ist, wird dieses oder jenes HTML-Element angezeigt oder verborgen.

Schauen wir uns eine konditionale Bedingung im Detail an.

Blogger: Kommt ein Kontakt Formular Widget?

von

So Freunde, das Problem mit meinem Rechner ist gelöst - ich bin zurück auf dem Spielfeld :D!

Am Sonntag wird es [falls ich fertig werde !] mit der Serie 'Ein eigenes Template entsteht' endlich weitergehen.

Bei der Vorbereitung zum nächsten Post habe ich mir die aktuellen Blogger-Layout Dateien noch mal angeschaut und dabei etwas verblüffendes entdeckt - über diese Entdeckung möchte ich heute kurz was schreiben.

Ein Traum wird wahr - Blogger scheint ein eigenes Kontakt Formular Widget zu bekommen!

Houston, we've had a problem!

von

Eine unvorhergesehene Schwierigkeit ist aufgetreten und zwar Probleme mit dem Rechner. Es kann im absolut ungünstigsten Fall sein, dass ich bis 3. Mai nicht mehr richtig Online bin.

iPad und so geht natürlich noch, aber das ist halt nicht mit einem richtigen Rechner vergleichbar. Technische Probleme sind doof, aber so ist es halt nun mal.

Wenn alles optimal läuft, bin ich spätestens ab Montag wieder voll einsatzbereit.

Haltet die Ohren steif und wir sehen uns hier auf diesem Blog!

Alles ist wieder gut - bin zurück im Spiel!

Blogger: Fragen zum neuen G+ Kommentarsystem

von

Ich bin die letzten zwei Tage öfter zum neuen Blogger Google+ Kommentarsystem was gefragt worden. Das ging über mehrere Dienste, insofern ist das ganze a bisserl fragmentiert. Ich fass jetzt mal die wichtigsten Fragen in einem Post zusammen.

Außerdem sind noch ein paar interessante Überlegungen aufgetaucht, die ich hier nachtrage.

Wie immer ist das meine persönliche Sicht, andere sehen das anders sehe und das ist auch okay :D.

Blogger: Altes/neues Kommentarsytem gleichzeitig betreiben

von

Viele haben es sicher schon mitbekommen: Blogger hat ein cooles neues Kommentarsytem. Falls ihr einen G+ Account habt, könnt ihr seit dieser Woche eure Blog-Kommentare über G+ laufen lassen.

Die G+ Kommentare haben viele Vorteile - ihr könnt andere Kommentatoren taggen, die Kommentare erscheinen in eurem Stream, alles wirkt übersichtlicher, frischer und aufgeräumter.

Mir gefallen die neuen Kommentare gut. Ich habe mit ein paar Leute drüber diskutiert und das große ABER war: Was passiert mit den Leuten ohne G+ Account?

Gute Frage - und hier ist die Lösung: Betreibt das alte Kommentarsystem halt weiter!

Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 5 - Einführung in Widgets I

von

So Freunde, nach dem letzten Teil - dem <b:section/> Tag - geht es heute um den Inhalt eines solchen Tags, nämlich den Widgets!

Die Widgets sind in Blogger für sämtliche 'dynamische' Inhalte zuständig. Das Verständnis über Aufbau und Funktion von Widgets ist insofern zentral.

Ich sage es gleich, ab jetzt werden wir uns längere Zeit mit Widgets beschäftigen - unser Ziel ist, eigene Widgets zu schreiben.

Schauen wir uns heute als erstes die Struktur und Syntax von Widgets an.

Spass mit jQuery: Interne und externe Blogger-Links unterschiedlich öffnen

von

Eine interessante Frage ist aufgetaucht: Wie kann man innerhalb eines Blogs interne Links im gleichen Fenster, Links nach aussen dagegen in einem neuen Fenster öffnen?

Was immer geht: Ihr könntet allen externen Links im Quelltext die Eigenschaft target='_blank' geben ... bei ein paar hundert Links habt ihr was zu tun :D.

Soll es einfach und bequem sein? Macht das doch mit ein paar Zeilen Javascript!

Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 4 - <b:section/>

von

Im letzten Teil haben wir Blogger als One-Page-Site benützt und statische Inhalte direkt in's XML geschrieben. Das ist spannend - trotzdem gehen wir diesen Weg jetzt erst mal nicht weiter.

Blogger ist ein 'kleines' Content Management System (kurz CMS), in dem wir Inhalte dynamisch aus einer Datenbank bekommen. Das geschieht über die bereits erwähnten Seiten-Elemente-Tags.

Sehen wir uns diese Tags genauer an - starten wir mit dem <b:section/> Tag.

Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 3 - 'hello world'

von

In der IT ist es Tradition, die Einführung in ein Programm mit einer 'hello world' Anweisung zu starten. So etwas bauen wir heute mit dem Basis-Layout.

Wir diskutieren das Problem, das Blogger eigene CSS- und Javascript-Dateien in euer Template lädt. Wenn ihr Blogger nicht als Blog, sondern zum Hosten einer simplen One-Page-Site verwenden wollt, könnt ihr diese Dateien ausschalten.

Dazu erweitern wir das Basis-Layout. Abschließend überprüfen wir die Validität, d.h. die Gültigkeit des erweiterten Basis-Layouts.

Dynamische Ansichten: Headerbild in beliebiger Größe bauen

von

Nur ein kleiner Post für zwischendurch - außerhalb der Reihe 'Ein eigenes Template entsteht'.

Ihr kennt die dynamischen Ansichten? Die sind nett, aber schwierig anzupassen. Sogar so etwas grundlegendes wie ein eigenes Headerbild zu benützen, ist in den dynamischen Ansichten eine riesen Aktion.

Das größte Problem ist, dass im Header alle Abstände exakt eingehalten werden müssen, damit nachher die Navbar nicht verdeckt ist, flackert oder sonst wie komisch tut.

Das wird doch relativ oft gefragt und weil das für unterschiedliche Headergrößen jeweils berechnet werden muss und das alles andere als intuitiv ist, habe ich ein kleines Tool geschrieben, dass für beliebige Headergrößen die Abstände berechnet.

Blogger: Ein eigenes Template entsteht - Teil 1 - Einleitung

von

Heute am Ostersonntag startet wie angekündigt meine längere Post-Reihe, in der es darum gehen wird, ein eigenes Template in Blogger Blogs zu bauen.

Die Reihe wird vom Blog Widget bis zum fertigen responsive Layout alles umfassen, was zu einem eigenem Layout gehört. Responsive ist ein neues Buzz-Word und meint, dass sich euer Layout über alle mögliche Gerätegrößen hinweg an unterschiedliche Bildschirmgrößen anpassen wird.

Ich weiß, dass das ein sehr ambitioniertes Vorhaben ist. Mir geht dieses Projekt schon eine ganze Weile durch den Kopf - zum Start ein paar allgemeine Gedanken dazu:

Blogger LightBox wiederherstellen

von

Aus aktuellem Anlass einen kleinen Post zur Blogger LightBox. Vielleicht verwendet ihr ja diese Box, um eure Bilder mit einem Effekt zu öffnen und den Hintergrund abzudunkeln.

Blogger hat vor gut einem Jahr eine LightBox als Standard eingeführt und inzwischen ist die doch ziemlich beliebt geworden - um so ärgerlicher, dass die Blogger LightBox seit etwa einer Woche komplett ausgefallen ist. Was tun?

I'm Back!

von

Liturgisch gesehen endete gestern am Gründonnerstag die Fastenzeit. Ich habe es also tatsächlich geschafft, ohne zu bloggen durch die Fastenzeit zu kommen :D. Nach mehr als 40 Tagen starte ich jetzt den Blog neu ... was hat sich in der Zwischenzeit alles getan?

Fastenaktion: Blogpause bis 31.3

von

Ich denke, das Internet im allgemeinen und das bloggen im besonderen bringt nicht immer die besten Eigenschaften zum Vorschein - im Grunde versuche ich mich aus den meisten Verstrickungen raus zu halten, aber wenn ich ehrlich bin, merke ich nach 16 Monate bloggen, wie mich doch einiges einholt :(.

Layout Vier

von

Ein paar Leuten ist es ja schon aufgefallen - letzte Nacht gab's hier ein kleines Relaunche und zwar auf Layout Vier. Ich habe schon länger vorgehabt, mein bisheriges Layout gründlich zu überarbeiten - rausgekommen ist jetzt was komplett neues, was sich nur noch optisch an das alte Layout Zwei anlehnt.

Wer sich noch erinnert: Vor gut einem Jahr habe ich mein ersten komplett selbstgeschrieben Layout Eins gestartet - und bin seitdem viele Schritte weiter gekommen, bis jetzt zum vorläufigen Endpunkt Vier

Miscellaneous No. 1

von

Wenn ihr einen Blog-Post im Blogger Editor formatiert, ist die genaue Kontrolle des leeren Raumes zwischen verschieden Postelementen wie Text und Fotos häufig ein Problem. In der Vorschau stimmt noch alles - im veröffentlichten Post ist es dann entweder zu viel oder zu wenig Leerraum.

Bevor ihr verrückt werdet - es gibt dafür einen ganz simpler Trick:

Browser zum Editor machen

von

Let's do some cool stuff ... bauen wir uns einen Texteditor aus einem Browser mit einer Zeile Code xD. Der Link öffnet einen neuen Tab - die neue Seite ist ein HTML Dokument und das könnt ihr als Editor benützen. Tippt einfach mal a bisserl Text rein.

Blogger hat GFC aus Gadget Liste entfernt!

von

By the way - vorgestern ist das Google Friend Connect Gadget aus der Gadget Liste 'Grundlagen' rausgeflogen - erwähne ich jetzt nur mal, weil ja doch einige meinen Post über das Ende von GFC als Quatsch, Geschwätz und hanebüchenen Unsinn abgetan haben :).

Wie immer bei solche Sachen - don't panic! Nur ein paar Bemerkungen dazu.

Kontaktformular für Blogger auf Google App Engine hosten

von

Wie angekündigt - nach der Alpha Version von meinem Formular, heute ein voll einsatzfähiges Script, auf Google App Engine gehostet.

Zu Demozwecken ist das Formular in einer Google Drive Seite eingebaut -- das funktioniert natürlich auch in jeder anderen Seite, etwa in Blogger.

Noch mal die Vorteile: Dieses Formular könnt ihr an jedes Layout anpassen. Auf Google App Engine sind bis zu 5000K Mails/Monat frei. Der ganze Spass ist frei und kostenlos. Das Formular auf der Demoseite ist voll einsatzfähig - probiert es aus!

Blogger: Kontaktformular selber bauen und hosten

von

Als Blogger Nutzer finde ich ein paar Dinge anstrengend - eins davon ist, dass Google uns kein richtiges Kontaktformular spendiert!

Ihr könnt so etwas zwar über Google Docs bauen - wobei die Vorlagen dort sehr schwer anzupassen sind. Oder ihr holt euch ein Formular über's Internet ... inclusive nerviger Werbung und SPAM :(. Oder ihr gebt schlanke 50-70€ im Jahr für eigenen Serverspace mit PHP aus ... oder ihr seit schlau und schreibt euch so ein Teil selber und hostet das auf einer freien und kostenlosen Google Ressource - der Spass nennt sich Google App Engine [GAE] und ihr könnt dort dynamische Scripte bis zu 500k Seitenaufrufe im Monat ausführen.

Wer mal ein Blick auf mein erstes Testformular werfen will ... schaut mickrig ist, funktioniert aber schon, d.h. ihr könnt mir darüber Mitteilungen senden

Google Drive: webViewLink erzeugen

von

Wie lautet in Google Drive eigentlich der webViewLink zu einem Ordner? Ist zwar im Prinzip trivial ... trotzdem manchmal nervige Rechnerei.Um von einem Freigabe Link in Google Drive bequem auf den webViewLink zu kommen, habe ich einen kleinen Generator gebaut:

Blogger: Post-Link vereinfachen

von

Nach dem gestrigen Ausflug in die Welt des personalen bloggens [1] - now to something completely different :).

Wenden wir uns einem spannendem Thema zu - und zwar, wie kann man eigentlich einen Post-Link vereinfachen? Beispielsweise möchte ich meinen berühmten berüchtigten Google-Friend-Connect-Post statt über diesen Monsterlink:

http://www.5202.de/2012/11/offiziell-google-friend-connect-wird.html

über so einen simplen und einfachen Link erreichbar machen:

www.5202.de/gfc

Probiert's aus - der Link www.5202.de/gfc führt zur 'echten' Post Seite:

Einen Pointer über localStorage ein.- und ausblenden

von

Ich habe gestern ja einen localStorage Counter beschrieben. Das war alles a bisserl theoretisch - heute möchte ich anhand eines Beispiels zeigen, wie ihr damit ganz konkret eine Aktion ausführen könnt.

In dieser Skizze gibt es einen rote Punkt in der Mitte. Das ist ein 'reset' für den localStorage. Klickt ihr diesen Punkt, wird der localStorage zurückgesetzt.

Nachdem ein simpler roter-Punkt-ohne-jede-weitere-Beschreibung möglicherweise a bisserl wenig intuitiv ist :), blende ich beim _ersten_ Seitenaufruf einen Hinweispfeil mit Waschzettel ein. Ihr seht diesen Pfeil nur 6s lang, dann wird er ausgeblendet. Ruft ihr die Skizze ein weiteres mal auf, seht ihr nur einen roten Punkt - keinen Pfeil, keinen Waschzettel!

Der Sinn davon ist, das eure Besucher es vielleicht mögen, das erste oder zweite mal auf etwas hingewiesen zu werden ... aber bestimmt nicht dauernd mit dem immer gleichen Sermon zugetextet werden wollen :D.

Ein Seitenaufruf Counter für Blogger

von

Ihr habt auf Blogger bekanntlich keinen Zugriff auf eine Server-Datenbank - wäre aber für manche Probleme sehr nützlich, oder? Ihr wollte zB. ein Hinweis einblenden, den ein Besucher nach dem dritten Aufruf von eurem Blog nicht mehr zu sehen bekommt ... klingt cool ... aber dazu müsst ihr Userdaten irgendwo speichern können.

Um Daten Clientseitig zu speichern, könntet ihr nun entweder einen Cookie setzen ... oder ihr geht über die HTML5 API und speichert das ganze als WebStorage-Objekt. Klingt ziemlich kompliziert ... ist es aber nicht :).

Schaut euch mein Beispiel an - auf der Skizze läuft ein Counter, der bei jedem Seitenaufruf um 'eins' nach oben zählt ... ihr könnt euren Browser schließen und neu öffnen, der Zählerstand bleibt gespeichert.

Einfache Dropdown-Liste

von
Ihr möchtet in eurem minimalistischem Layout kein ausgewachsenes Menü, aber trotzdem eine kleine Navigation haben? Ihr habt zuwenig Platz unterm Header? Ihr wollt ein noch reduzierteres Layout bauen?

Für alle solche Fälle könntet ihr euch mal meine Dropdown Liste anschauen - sozusagen die kleine Schwester von einem 'richtigem' Dropdown Menü.

Wordpress Blog auf eigenem Rechner hosten

von
Ein Plan B hat oft beruhigende Wirkung - wenn ihr irgendwann Onkel Google nicht mehr lieb habt und es mal mit Tante Wordpress probieren wollt, könnt ihr das look & feel von WP zuerst mal auf eurem eigenen Rechner ausprobieren.

Im dem Screencast zeige ich euch, wie ihr dazu weder Hoster noch teuren Serverspace braucht, sondern WP mitsamt Apache Server und MySQL lokal auf eurer Maschine zum laufen bringt [und damit das klar ist: Die Installation läuft nur da und sonst nirgends, also nicht im Internet!]

Eigene Domain

Nur 'ne kurze Umfrage:

Ich spiele immer mal wieder mit dem Gedanken an eine eigene Domain - und könnte aktuell die Adresse 5202.de kaufen. Ich hab hart verhandelt und den Verkäufer von €470.- auf schlanke €100.- runtergebracht.

Was denkt ihr? Yes or No? Ist eine eigene Domain wichtig, macht das für euch die Sache hier seriöser? Oder ist das einfach nur so 'nen Schönheitsding?

Eigene Domain ist natürlich schick und so weiter ... aber hundert Dübel ist natürlich 'ne ganz schöne Hausnummer ... bin gerade unschlüssig ... was meint ihr dazu?

Blogger: Galerie im Tumblr-Style

von
Allen Lesern, Besuchern und Freunde dieses Blogs zum Start des neuen [bürgerlichen] Jahres alles Gute!

Hier gibt's weder gute Vorsätze noch Änderungen :), sondern es geht wie gewohnt weiter und zwar mit einer spannenden Idee zu einer Bilder Galerie im Tumblr Style - wie bekommt ihr a bisserl mehr Pepp in die Präsentation eurer Bilder?

Seid ehrlich - auf den meisten Blogs gibt's halt ein Bild und dann noch ein Bild und darunter kommt ein weiteres Bild ... ist irgendwie nicht wirklich interessant, oder? Es geht auch anders.

Beachtet bitte, die Bildquelle von der Skizze stammt vom Blog Kreuz und Quer und steht unter © Christian Gruner. Es ist eine große Ehre, diese tollen Bilder verwenden zu dürfen - noch mal ein herzliches Dankeschön für die Erlaubnis!