5202

ein Blog über technische Fragen zu Blogger

Wir sezieren das Blogger Layout: Teil I

von
Viele Blogger haben so was wie eine 'heilige Scheu' vor ihrem blogspot.com Quelltext - kryptische Codierung, seltsame Zeichen ... alles ist irgendwie undurchschaubar :=(.

Ich habe inzwischen so viele Fragen zu einzelnen Teilen vom Blogger Quelltext beantwortet, dass ich gerne mal die Struktur grundsätzlich beschreiben möchte - und zwar vom Anfang weg, Zeile für Zeile.

Das ist natürlich a bisserl ambitioniert, gebe ich zu :=). Ich möchte das als 'offenes' Projekt halten, wo ich immer mal wieder eine Folge schreibe, wenn ich Zeit und Lust habe ... wird vermutlich also etwas länger dauern, bis ich ganz durch bin, aber vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von Gewinn!

Dokumenttyp-Deklaration

Fangen wir ganz von vorne an - schaut euch zuerst mal die ersten zwei Zeilen eures Quelltext an. Jeder Quelltext einer Webseite beginnt mit der Dokumenttyp-Deklaration oder Dokumenttyp-Definition - bei aktuellen blogspot.com Layouts schaut das so aus:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
<!DOCTYPE html>
Die Dokumenttypdefinition beschreibt für den Browser eine Folge von Regel, wie eine Seite dargestellt werden soll. Fehlt diese Deklaration (oder ist sie falsch gesetzt), fällt der Browser in den berühmt berüchtigten Quirks-Modus zurück - was zwar funktioniert, aber nicht besonders schön ausschaut.

Im Vorliegenden Fall beginnt die Deklaration mit einer XML-Präambel - alles folgende ist also ein XML-Dokument:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
XML steht für "Extensible Markup Language", d.h. "erweiterbare Auszeichnungssprache" und ist eine formale Sprache zur Strukturierung von Informationen in Dokumenten.

Grob gesagt ist XML eine umfassende und für Webverhältnisse relativ 'alte' Sprache - hier verwendet Blogger die Version 1.0.

Außerdem definiert Blogger in der XML-Präambel eine UTF-8-Kodierung ... wieder so ein unverständliches Kauderwelsch:=). Gemeint ist die Zeichencodierung, mit der Unicode Zeichen eindeutig bestimmten Schriftzeichen zugeordnet werden. Ihr müsst nicht wissen was das ist ... nur das UTF-8-Kodierung quasi 'Webstandard' ist.
Doctype
Nach der Präambel kommt in der zweiten Zeile der eigentliche Doctype des Dokuments:
<!DOCTYPE html>
Das ist die modernste und neuste Form der Dokumenttypdefinition und sagt, dass es sich hierbei um ein HTML5 Dokument handeln würde ... falls ... ja falls das hier ein HTML Dokument wäre. Da wir in der Präambel aber gesagt haben, das es ein XML-Dokument ist, sprechen wir von einem XHTML5-Dokument.

Wer also von 'Blogger-HTML' schreibt, meint was falsches ... Blogger ist nicht in HTML aufgebaut, sondern in XML.
'Coden' vs. 'Schreiben'
Noch ein Wort zur richtigen Benennung: Ich habe oft schon gelesen, wo Leute meinen ihre Vorlage zu 'coden' - HTML und XML sind Beschreibungssprachen und werden 'geschrieben', nicht gecodet.

Was hat das für Folgen

Ganz allgemein hat XML im Vergleich zu HTML die striktere Syntax und viele unerwartete Fehler entstehen, weil ihr im Blogger-Quelltext HTML schreiben wollt - der Vorlagen Designer bringt euch dann seltsame Fehlermeldungen.

In meiner Zeit im Blogger-Hilfe Forum ist mir das bestimmt ein Dutzend mal über den Weg gelaufen, das Leute _meinen_ richtiges HTML zu verwenden, aber nicht wissen, dass Blogger-Layouts in XML aufgebaut sind.

Ich denke das wichtigste, was jeder im Hinterkopf behalten sollte: Blogger-Layouts sind XHTML5-Dokumente!

Ende Teil I

So, Ende vom ersten Teil, beim nächsten mal schreibe ich über xml Namensräumen und html Tag Attribute ... stay tuned!